Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann (m/w/d)

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann vereint die Berufe Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege miteinander. Während der 3-jährigen Ausbildungszeit werden alle notwenigen theoretischen und praktischen Inhalte für eine umfassende Berufskompetenz in allen pflegerischen Bereichen vermittelt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung im Bereich Pädiatrie.
Aufgrund einer räumlichen Nähe zum DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein, gelingt eine praxisnahe Wissensvermittlung auf Basis jahrelanger Erfahrungen bei der ein hohes Leistungsniveau stets angestrebt wird.


Ausbildung

  • Beginn jährlich am 1. September
  • Dauer 3 Jahre
  • Wechsel zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung
  • theoretische Ausbildung in der Medizinischen Berufsfachschule am DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein sowie Carus Akademie Dresden für die Spezialisierung im Bereich Pädiatrie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Umfang 2100 Stunden
  • praktische Ausbildung am DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein, am DRK Krankenhaus Lichtenstein; Umfang 2500 Stunden
  • zahlreiche Praktika während der praktischen Ausbildung (Krankenhaus, ambulanter Pflegedienst, Pflegeheim, Rehabilitationseinrichtung, Kinderklinik, Psychiatrie, Ambulanz)

Finanzierung

  • Alle Auszubildende erhalten eine tarifliche Ausbildungsvergütung. 
  • Es wird kein Schulgeld erhoben.

Aufgaben

  • Erfassung des Pflegebedarfs
  • Planung, Steuerung und Durchführung der Pflege
  • Unterstützung von Prävention und Gesundheitsförderung
  • Beratung und Anleitung der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen
  • Umsetzung ärztlich veranlasster Maßnahmen der Diagnostik und Therapie

Abschluss 
Nach dem Bestehen der staatlichen Abschlussprüfung (mündlich, schriftlich und praktisch) berechtigt die Ausbildung zum Führen der Berufsbezeichnung „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. 

Einsatzgebiete

  • Krankenhäuser
  • Pflegeheime
  • ambulante Pflegedienste
  • Sozialstationen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Ambulanzen
    uvm.


Voraussetzungen nach dem Krankenpflegegesetz vom 16.07.2003
Dazu zählen:

1. die gesundheitliche Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers
2. der Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulausbildung oder
3. der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit:
a) einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
b) einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe vorliegt.

Allgemeine Voraussetzungen

  • gute bis sehr gute Leistungen
  • ein Pflegepraktikum von mindestens 1 Woche in einer Gesundheitseinrichtungen
  • Mindestalter 16 Jahre


Bewerbung
Der Bewerbungszeitraum erstreckt sich vom 1. August des Vorjahres bis zum 1. März des beginnenden Ausbildungsjahres.

Benötigte Unterlagen:

  • formloses Bewerbungsschreiben mit Begründung der Berufswahl
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Zeugnisses ggf. Schulabschluss
  • Nachweis über geleistete Praktika in Gesundheitseinrichtungen
  • bei schriftlichen Bewerbungen: einen adressierten und frankierten Rückumschlag (A4) - sollte dieser nicht beigefügt werden, können wir Ihnen Ihre Bewerbung leider nicht zurücksenden

Um sich als Auszubildende/-r für die Fachrichtung Pflegefachfrau/-mann (m/w/d) zu bewerben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte vorzugsweise über das Online-Portal für Chemnitz-Rabenstein oder schriftlich an:

DRK Gemeinnützige Krankenhaus GmbH Sachsen
DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein
Leitung Personal/ Lohn
Unritzstraße 23
09117 Chemnitz

Vermerken Sie bei schriftlichen Bewerbungen bitte stets, in welchem der DRK-Krankenhäuser (Rabenstein oder Lichtenstein) Sie sich als Auszubildender bewerben und ob wir Ihre Unterlagen in unserem Ausbildungsverbund weitergeben dürfen, sofern wir in unseren beiden Häusern keine freien Plätze mehr zur Verfügung haben.