Aktuelles & Presse

21. Rabensteiner Hebammentreffen

DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein


Am Dienstag, dem 14.Mai 2019, fand zum 21. Mal das Rabensteiner Hebammentreffen statt.
Oberarzt Dr. med. Gunter Leichsenring begrüßte das zahlreiche Fachpersonal und leitete die Veranstaltung mit interessanten Zahlen und Fakten zu den beiden Kreißsälen der sächsischen DRK Krankenhäuser ein. Er stellte zudem fest, dass die Besucher teilweise von weit her kamen. Er belegte dies an dem Beispiel der wahrscheinlich am weitesten angereisten Hebamme. Sie kommt aus London – aus dem Krankenhaus, wo der royale Nachwuchs von Kate geboren wurde.

Einen längeren Anfahrtsweg hatte auch die erste Referentin Tara Franke. Die Hebamme, Sexualpädagogin und Redakteurin der DHZ (Deutsche Hebammen Zeitschrift) wohnt in Hannover. Ihr Thema „Aller Anfang: Die Latenzphase“ zeigte das Empfinden und Erleben der Frauen vor der Geburt auf. Hierbei fand ein reger Austausch über die Aufgaben und die Frage über eine Notwendigkeit des medizinischen Einschreitens statt.

Im Anschluss schlüsselte Oberärztin Dr. med. univ. Edith Gusenbauer einen Fallbericht der Kinderschutzgruppe des DRK Krankenhauses Chemnitz-Rabenstein auf und lud die Besucher am Ende zum gemeinsamen Imbiss ein. Die DRK Klinikservicegesellschaft Sachsen mbH sorgte mit leckerem und ansprechendem Fingerfood für das Wohl der Gäste.

Nach der Pause erklärte Dipl.-Psych. Therese Selle aus der Klinik für Psychatrie, Verhaltensmedizin und Psychosomatik der Klinikum Chemnitz gGmbH welche psychischen Störungen bei Müttern nach der Geburt auftreten können. Hierbei ging sie auch auf die statistische Häufigkeit ein. Neben Angst-und Panikstörungen, können sich beispielsweise auch Depressionen und Anpassungs- sowie Zwangsstörungen entwickeln. Die wissenschaftlichen Befunde sind zahlreich, weshalb die Diplompsychologin einige wichtige Forschungsergebnisse noch einmal zusammenfasste. Sie gab den Gästen auch die Möglichkeit, ihre Fragen loszuwerden. Abschließend stellte sie das Konzept und das Team der Psychiatrischen Mutter-Kind-Tagesklinik in Chemnitz vor.

Wir hoffen, dass alle Teilnehmer sich etwas für ihren beruflichen Alltag mitnehmen konnten und freuen uns auf das nächste gemeinsame Hebammentreffen im nächsten Jahr.