Psychologische Schmerztherapie

Chronische Schmerzen führen zu einer großen Beeinträchtigung. Das Leiden wird dabei nicht nur durch die Wahrnehmung der körperlichen Schmerzen bestimmt, sondern kann darüber hinaus auch durch begleitende psychosoziale Prozesse beeinflusst werden.

Als Reaktion auf die Schmerzen können belastende Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen auftreten, was die Schmerzwahrnehmung verstärkt und die Schmerzbewältigung in erheblichem Maße beeinträchtigt.

Vor diesem Hintergrund sind die Ziele der psychologischen Schmerztherapie:

  • Hilfe bei der Schmerzbewältigung
  • Minderung der Beeinträchtigung durch den Schmerz
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Schaffung neuer Lebensperspektiven
  • Hilfe und Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit sozialen Folgen des chronischen Schmerzleidens

Unser Betreuungskonzept bietet dazu eine Kombination aus individuellen Therapiesitzungen und aus Gruppentherapien an.

Individuelle Therapiesitzungen

Psychologische Einzelgespräche

Psychologische Einzelgespräche

Hier werden mit dem Patienten individuelle aufrechterhaltende oder verstärkende Bedingungen für ihr Schmerzleiden erarbeitet und daraus resultierende Strategien zur Schmerzreduktion abgeleitet.

Biofeedbackuntersuchungen

Biofeedbackuntersuchungen

Mit der Methode des Biofeedbacks erhält der Patient über optische und akustische Signale Rückmeldung über die eigenen Körperreaktionen (z.B. Muskelanspannung) und lernt hierdurch, diese willentlich steuern zu können.

Entspannung im Einzeltraining

Entspannung im Einzeltraining

Nicht nur in der Gruppe, sondern darüber hinaus auch im Einzelverfahren haben unsere Patienten die Möglichkeit Entspannungsverfahren zu üben und zu vertiefen.

Gruppentherapien

Schmerzbewältigungsgruppe

Schmerzbewältigungsgruppe

Neben der Vermittlung von Wissen zum Thema „Schmerzleiden“, richtet sich das Anliegen unserer Gruppengespräche auf die Besprechung von Selbsthilfestrategien zur aktiven Schmerzbewältigung. Wichtig dabei ist auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen.

Kreativgruppe

Kreativgruppe

Durch kreatives Gestalten wird der Fokus der Aufmerksamkeit vom Schmerz auf andere Inhalte gelenkt, um den Schmerzkreislauf zu unterbrechen. Dazu steht eine breite Palette verschiedener Angebote bereit.

Entspannungsgruppe

Entspannungsgruppe

Chronische Schmerzen und damit einhergehende Stress- und Belastungsreaktionen lösen über die Steigerung der körperlichen Anspannung ein verstärktes Schmerzerleben aus. Durch ein Training verschiedener Techniken (Atementspannung, progressive Muskelentspannung nach Jacobson sowie imaginative Verfahren) lernen unsere Patienten, ihre Körperwahrnehmung zu schulen und ihre innere Anspannung zu reduzieren.