Geriatrie

Die Geriatrie ist ein Zweig der Medizin, der sich mit der Gesundheit im Alter sowie dem präventiven, klinischen, rehabilitativen und sozialen Aspekten von Krankheiten bei älteren Menschen beschäftigt. Geriatrische Medizin berücksichtigt somit insbesondere die medizinischen und psychologischen sowie auch die sozialen Probleme des älteren Patienten. Diagnostik und ganzheitliche Therapie werden im Wissen um körperliche und psychische Veränderungen des alternden Menschen auf diesen individuell zugeschnitten.

Ziel der ganzheitlichen Diagnose und Therapiekonzepte ist – im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten – die Wiederherstellung eines Höchstmaßes an:

  • Gesundheit und Wohlbefinden
  • Selbständigkeit
  • Mobilität
  • Geistiger und körperlicher Vitalität

Leistungsspektrum:

Die Geriatrie unterscheidet sich von der klassischen inneren Medizin durch einen breiteren – ganzheitlichen Ansatz. Mit steigendem Lebensalter kommt es nicht selten zum zeitgleichen Auftreten mehrerer Krankheiten (Multimorbidität). Daraus resultieren oft Funktionseinschränkungen, die dem Betroffenen Schwierigkeiten in der Bewältigung seines Alltags machen. Abhängig von den vorliegenden Beschwerden werden die zugrunde liegenden, meist verschiedenen Erkrankungen erfasst und so dann ein erforderliches Therapiekonzept abgeleitet. Sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie sind neben den Ärzten und Pflegekräften die übrigen Mitarbeiter des therapeutischen Teams einbezogen.

Typische Krankheitsbilder - häufig auftretende Beschwerdekomplexe im Alter sind

  • Einschränkungen der Beweglichkeit
  • Gangstörungen mit Stürzen
  • chronische Schmerzen
  • nachlassende Gedächtnisleistung
  • zunehmende körperliche Schwäche und Gebrechlichkeit
  • Schluckstörungen mit nachfolgender Mangelernährung

Bei Vorliegen derartiger Beschwerdebilder ist die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zur Klärung der Notwendigkeit einer Vorstellung in der geriatrischen Abteilung zu empfehlen. Häufig ist das Ziel der Behandlung die Verbesserung der Selbständigkeit, um die Rückkehr des Patienten in seine Wohnung zu ermöglichen. Mit einem umfangreichen Therapiekonzept und auf der Basis langjähriger Erfahrungen stärken wir unsere Patienten für den Alltag.

Multiprofessionelles Team:

Das Vorhandensein verschiedener Erkrankungen mit den entsprechenden körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen sowie die persönlichen Umstände machen den Patienten in der Behandlung einzigartig. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den therapeutischen Teams ist ein zentrales Merkmal der Geriatrie. Zu dem Team gehören Ärzte, Pflegefachpersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Sozialarbeiter, Ernährungs- und Diabetesberater.

Gemeinsam mit den Patienten entwickelt das Team einen individuellen, ganzheitlichen Behandlungsplan – vom ersten bis zum letzten Behandlungstag in unserem Haus. Ein wichtiger Baustein ist die Planung und Weichenstellung für die Zeit nach der Entlassung aus unserer Klinik. Dabei werden auch die Angehörigen des Patienten in die Therapie mit einbezogen und angeleitet.