Intensivmedizin

Auf unserer Intensivstation werden Patienten behandelt, die lebensbedrohlich erkrankt sind bzw. die bei akuten Erkrankungen einer intensiven Pflege und Überwachung bedürfen. Wir betreuen auch Patienten, die sich schwierigen und langandauernden Operationen unterziehen müssen. Insbesondere dann, wenn bestehende Vorerkrankungen ein höheres Risiko für sonst unkomplizierte Eingriffe mit sich bringen können.

Die Intensivstation wird von einem Facharzt für Anästhesie geleitet. Die Betreuung der Patienten erfolgt in Kooperation mit einem für das jeweilige Krankheitsbild zuständigen Facharzt. Um eine optimale und individuelle abgestimmte Betreuung zu gewährleisten, ist eine Pflegekraft für höchstens 2 Patienten zuständig.


Leistungen

Die Intensivstation ist ausgestattet mit 7 Intensivbetten in 5 Einzelzimmern und einem Doppelzimmer. Zu jedem Bett gehört eine zentral angeschlossene Monitoringeinheit. Sie dient der Überwachung und Registrierung aller notwendigen Messwerte. Bis zu 7 Plätze bieten die Möglichkeit der künstlichen Beatmung. Dies ist lebenswichtig für Komapatienten oder Patienten mit plötzlichen und schweren Erkrankungen der Lunge oder des Herz-Kreislaufsystems.

Nach langen bzw. komplizierten operativen Eingriffen können Patienten hier nachbeatmet werden. Eine invasive, alternativ nichtinvasive Atemunterstützung ist bei der Behandlung von akuten Luftnotzuständen z.B. bei chronischen Lungen- bzw. Herzerkrankungen notwendig. Drei der Intensivpflegebetten bieten diese Möglichkeit. Ein Intensivpflegebett steht zur Behandlung besonders pflegeaufwendiger Patienten bereit. Dies ist besonders bei schweren großflächigen Hauterkrankungen oder nach ausgedehnten operativen Eingriffen sowie hochgradig unselbständiger Patienten mit schweren Erkrankungen der Fall.

Auf der Intensivstation sind alle Voraussetzungen für die notfallmäßige Anlage eines Herzschrittmachers oder zur Durchführung bettseitiger Diagnostik bzw. dem intensiv überwachten Transport gegeben. Eine umgehende Überführung zur Herzkatheteruntersuchung ist möglich.

In der Notaufnahme des Krankenhauses werden sowohl über den Rettungsdienst eingewiesene als auch sich ambulant vorstellende Patienten erstversorgt. Sie ist organisatorisch und räumlich an unsere Intensivstation gekoppelt. Das gewährleistet eine sofortige Übernahme und Behandlung von Patienten mit lebensbedrohlicher Erkrankung.

Ansprechpartner

Chefarzt Dr. med. Frank Fröhlich

0371 832 3003

Oberarzt Enrico Klömich 
Leitender Stationsarzt

0371 832 3006

Schwesterndienstplatz

0371 832 3300

Besuchszeiten

Besuchszeit täglich ab 16:00 Uhr

Nach individueller Absprache kann davon abgewichen werden.
Wir bitten um Verständnis, das höchstens 2 Personen gleichzeitig die Patienten besuchen können.
Die Dauer des Besuchs wird entsprechend des Zustands der Patienten gestaltet und mit den Angehörigen abgesprochen.