Ausbildung zum Krankenpflegehelfer (m/w)

Mit der Ausbildung zum/zur Krankenpflegehelfer/-in erwerben Sie alle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Betreuung und Pflege alter und kranker Menschen, aber auch von Menschen mit Behinderungen. In diesem Beruf führen Sie die Pflegemaßnahmen sowohl unter der Anleitung von Pflegefachkräften als auch selbstständig in stationären und ambulanten Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege aus. Die Durchführung der Grundpflege sowie die Hilfestellung bei Maßnahmen der Behandlungspflege bilden dabei wichtige Kernelemente.

Sie erhalten nach einem erfolgreichen Abschluss die Möglichkeit, sich das erste Ausbildungsjahr einer nachfolgenden Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie in der Altenpflege anrechnen zu lassen. Zusätzlich kann Ihnen der mittlere Bildungsabschluss bei einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 auf dem Abschlusszeugnis der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe und damit die Qualifizierung für eine Fachschulausbildung zuerkannt werden.

Abschluss
Die Ausbildung wird durch eine staatliche Prüfung (mündlich, schriftlich und praktisch) beendet, welche bei Bestehen zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Krankenpflegehelferin“ bzw. „Staatlich geprüfter Krankenpflegehelfer“ berechtigt.

Bildungseinrichtung
Während der fachpraktische und fachtheoretische Unterricht durch das DRK Bildungswerk–Sachsen in Dresden realisiert wird, findet die berufspraktische Ausbildung in einem Pflegeheim sowie einem Krankenhaus statt.

Dauer der Ausbildung
Die Berufsausbildung erfolgt in Vollzeit (40 Stunden/Woche) und dauert 2 Jahre. Theoretischer und praktischer Unterricht: 1540 Stunden
Praktische Ausbildung: 1440 Stunden

Voraussetzungen
Für eine Zulassung müssen Sie gesundheitlich zur Ausübung des Berufes geeignet sein und mindestens über einen Hauptschulabschluss verfügen.

Finanzierung
Alle Auszubildenden erhalten eine tarifliche Ausbildungsvergütung. Zusätzlich wird den Auszubildenden der DRK Krankenhäuser Rabenstein und Lichtenstein eine Wohn- oder Fahrtkostenunterstützung ausgezahlt.

Beginn
Die Ausbildung startet jährlich am 1. September.

Bewerbung
Der Bewerbungszeitraum erstreckt sich vom 1. August des Vorjahres bis zum 1. März für den Ausbildungsbeginn ab dem 1. September.
Benötigte Unterlagen:

  • formloses Bewerbungsschreiben mit kurzer Begründung der Berufswahl
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Nachweis über geleistete Praktika in Gesundheitseinrichtungen
  • einen adressierten und frankierten Rückumschlag (A4)

Um sich als Auszubildende/-r an den DRK Krankenhäusern Chemnitz-Rabenstein oder Lichtenstein in der Gemeinnützigen Krankenhaus GmbH Sachsen zu bewerben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:

DRK Gemeinnützige Krankenhaus GmbH Sachsen
DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein
Unritzstraße 23
09117 Chemnitz

ODER

DRK Krankenhaus Lichtenstein Gemeinnützige GmbH
Hartensteiner Str. 42
09350 Lichtenstein

Vermerken Sie bitte stets, in welchem der DRK-Krankenhäuser (Rabenstein oder Lichtenstein) Sie sich als Auszubildender bewerben.