Aktuelles & Presse

Informationsveranstaltung zur Lymphe, dem „Fluss des Lebens“, im DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein

3,5 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden an chronischen Lymphödemen


Etwa 3,5 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden an chronischen Lymphödemen. Das sind krankhafte Schwellungen, die meist infolge einer Krebsbehandlung entstehen. Fast jede zehnte Frau hat ein Lipödem, eine krankhafte Vermehrung von Fettgewebe („Reithosenspeck“).

Trotzdem erhalten rund 70 Prozent dieser Patienten/innen NICHT die medizinische Behandlung, die sie benötigen. Und das, obwohl beide Krankheiten eine ausgeprägte Tendenz zur Verschlimmerung haben und schwere Folgeerkrankungen nach sich ziehen können.

Um die Bevölkerung und medizinischen Leistungserbringer über das chronische Lymphödem, das Lipödem und die entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten zu informieren, findet am: Samstag, 17. März 2018 – 10:00 – 16:00 Uhr in mehreren Städten in Deutschland der 3. Deutsche Lymphtag (www.lymphtag.de) statt.

Im DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein wird er gemeinsam vom „Verein zur Förderung der Lymphoedemtherapie e.V.“ (gegr. 1999 – www.lymphverein.de) und der Klinik für Plastische Chirurgie des Elblandklinikum Radebeul organisiert. 

Jeder ist herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos und auch für das körperliche Wohl der Besucher ist gesorgt.